Whatever it takes

Touristen und Expats küren Zürich nebst Wien seit Jahren zur unbestrittenen Nummer eins weltweit. Und das mit gutem Grund, denn Zürich überzeugt nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht sondern fungiert auch als kreative und kulturelle Drehscheibe. Höchste Zeit, dass auch Filmschaffende die Vorzüge von Zürich als Drehort kennenlernen.

News
  • Neue Internationale Massnahmen für Schweizer Filme: VOD Support

     

    Nicht vergessen: Im August gab die Schweizer Promotionsfirma Swiss Films bekannt, dass sie in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur neue VOD-Unterstützungsmassnahmen für Schweizer Produzent/innen anbieten. Wir freuen uns auf die Weiterentwicklung und diesen wichtigen Schritt in unsere digitale Zukunft. Mit dem "VOD Support" wir die Auswertung von Schweizer Filmen auf rund 70 internationalen VOD-Plattformen mit dem Ziel unterstützt, ihre internationale Sichtbarkeit zu stärken sowie finanzielle Rückflüsse an die Schweizer Produzent/innen zu generieren. Die Vergabe erfolgt gemäss "Praktische Hinweise zur Unterstützung des Vertriebs von Schweizer Filmen auf internationalen VOD-Plattformen." Die Liste der VOD-Plattformen wird halbjährlich publiziert.

    Anträge können spätestens 2 Wochen nach Unterschrift der beiden Verträge / Absichtserklärungen mit den internationalen VOD-Plattformen eingereicht werden.

    Die Unterstützung durch Swiss Film und dem BAK für mehr internationale Sichtbarkeit der Schweizer Filme geht noch weiter. Parallel zur Entwicklung des VOD Supports lancierte Swiss Films die "Aussereuropäische Verleihunterstützung" für Verleiher, die in Ländern ausserhalb Europas Schweizer Filme ins Kino bringen. Diese Massnahme unterstützt Schweizer Filme mit hohem internationalen Potential, die von internationalen Verleihern in ausgewählten Ländern vertrieben werden.

    Für weitere Fragen dazu könnt ihr euch auch direkt bei Swiss Films melden via: support@swissfilms.ch

    Space
  • Neue Gebührenverordnung für Filmaufnahmen und Cateringstandort bei Zürcher Schulen!

    Ein weiterer wichtiger Schritt für die Erleichterung von Dreharbeiten in Zürich ist uns gelungen! In Verhandlungen mit Herrn Handler, Leiter des Departments Infrastruktur des Schulamts Zürich, haben wir die Grundgebühren für Dreharbeiten und Cateringstandorte in und bei Schulen fest legen können. Wir danken Herrn Handler fürs Verständnis unserer Arbeit und dem Entgegenkommen bei unseren Gesprächen.

    Sucht ihr ein Klassenzimmer, einen Pausenhof oder eine Turnhalle für Szenen eures nächsten Filmes? Oder möchtet ihr einfach den Schulplatz neben eurem Motiv als Cateringstandort nutzen können. Dann gelten ab sofort folgende Gebühren:

    Cateringstandort auf Schulhausplatz (Film UND Werbung): CHF 250.00.-/Tag

    Motivgebühren für Aussenaufnahmen von Schulhäusern: CHF 1000.00.-/Tag

    Motivgebühren für Innen- und Aussenaufnahmen bei Schulhäusern: CHF 2000.00.-/Tag

    Die Motivgebühren gelten nur für Filmaufnahmen. Werbeaufnahmen sind wegen ihres kommerziellen Zwecks aktuell noch von der ImmoZH untersagt. Wir stehen aber weiterhin in Verhandlungen. Solltet ihr andere Gebühren verrechnet bekommen, meldet euch bitte direkt bei uns.

    Viel Spass also beim Schulbank drücken. :)

    Space
Projekte
«Film ab!"

Zwei Zürcher Filme sind ab dem 9. November in den Deutschschweizer Kinos eingezogen und begeistern ihr Publikum und die Kritiker. Lisa Brühlmanns erster Langspielfilm BLUE MY MIND und Rolf Lyssys lang ersehnte neue Komödie DIE LETZTE POINTE versüssen nun die kalten Wintertage.... Und wer es nicht bis ins Kino schafft, kann sich seit dieser Woche jeden Dienstag auf SRF 1 um 20:05 von der neuen Thriller-Serie WILDER der Zürcher Produktionsfirma C-Films in den Bann ziehen lassen!

Space
Wilder

Nicht nur im Kino geht die Post ab, auch im Fernsehen werden neue spannende Schweizer Produktionen gezeigt. Seit Dienstag 07. November läuft die neue SRF Thriller-Serie WILDER immer Dienstags um 20:05 auf SRF 1! Ein Schweizer Bergdorf gerät ins internationale Rampenlicht, als kurz vor Baubeginn eines umstrittenen Ferienresorts die Tochter des arabischen Investors spurlos verschwindet. Finden soll sie die Kantonspolizistin Rosa Wilder, die im Ort aufgewachsen ist. Gemeinsam mit dem Bundeskriminalbeamten Manfred Kägi stösst sie im Laufe der Ermittlungen auf ein dunkles Geheimnis, das seit Jahren unter der Oberfläche der Talschaft modert – und mehr mit ihrer eigenen Geschichte zu tun hat, als ihr lieb ist.

WILDER zieht die Zuschauer sofort in seinen Bann. Wir selbst können die nächste Folge kaum erwarten! Die bereits ausgestrahlten Folgen sind auch online in der SRF Mediathek zu finden und mit Spannung zu geniessen: SRF Mediathek

Die erste Staffel besteht aus 6 Folgen à je 55 Minuten und wird in den kommenden Wochen regelmässig ausgestrahlt.

Pacte-Koproduktion: SRF, C-Films AG, Panimage GmbH, Regie: Pierre Monnard, Kamera: Michael Saxer, Cast: Sarah Spale, Marcus Signer, Ruth Schwegler, Andreas Matti, Laszlo I. Kish, Jonathan Loosli

Blue My Mind

Lisa Brühlmanns erster Langspielfilm BLUE MY MIND, produziert von tellfilm GmbH und der ZHDK, kommt am 9. November in die Deutschschweizer Kinos! Blue My Mind hat bereits unzählige Kritiker und das Publikum an den verschiedensten Filmfestivals auf der ganzen Welt begeistert. Nebst den 3 Auszeichnungen am Zürich Film Festival (Filmpreis der Zürcher Kirchen, Gewinner Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich und Critic's Choice Award) konnte Blue My Mind vor ein paar Tagen auch noch den Best First Feature Award am Festa del Cinema di Roma / Alice nella città einheimsen. Wir gratulieren mit grosser Freude Lisa Brühlmann, tellfilm GmbH, der ZHKD, dem fantastischen jungen Cast um Luna Wedler und der ganzen Crew! Der feinfühlig aber ohne Verschnörkelungen inszinierte Coming-of-Age Film erzählt die Geschichte der 15-jährigen Mia, die kurz vor den Sommerferien mit ihren Eltern in eine neue Stadt zieht. Ihre Eltern sind ihr längst fremd geworden und auf die Frage, ob sie adoptiert sein könnte, reagiert ihre Mutter verletzt, ohne aber zu antworten. Mia stürzt sich ins wilde Teenagerleben um Anschluss zu finden. Doch dann beginnt sich ihr Körper seltsam zu verändern. Erst kaum merklich, dann aber mit einer massiven Wucht. In ihrer Verzweiflung versucht sie sich mit Sex und Drogen zu betäuben, um aufzuhalten, was wie eine Flutwelle über sie hereinbricht. Doch die Natur ist stärker und Mias Verwandlung schreitet unaufhaltsam voran…

Produktion: tellfilm GmbH, ZHDK, Regie: Lisa Brühlmann Kamera: Gabriel Lobos, Cast: Luna Wedler, Zoë Pastelle Holthuizen, Regula Grauwiller, Georg Scharegg

Space
Space
Die Letzte Pointe

Auch 39 Jahre nach seiner Veröffentlichung ist DIE SCHWEIZERMACHER von Rolf Lyssy immer noch der erfolgreichste Schweizer Film. Nun nach Jahren im Dokumentarfilm beglückt uns der Schweizer Starregisseur endlich wieder mit einem Spielfilm - in seinem Genre: der Komödie. DIE LETZTE POINTE - ein Film von Rolf und Elia Lyssy - markiert ausserdem die erste Zusammenarbeit von Vater und Sohn im Spielfilmbereich. Elia Lyssy, der nicht nur hinter der Kamera brilliert, sondern auch die Regie für mehrere Drehtage übernommen hat, steht seinem Vater in nichts nach. Langfilms neuste Produktion berührt und bringt das Publikum zum lachen und weinen - denn niemand kann Monica Gubser in ihrer ersten Hauptrolle widerstehen... Für ihre 89 Lenze ist Gertrud Forster beneidenswert vital und selbständig. Ihre grösste Angst ist es, dement im Altersheim zu enden. Umso schockierter ist sie, als ein eleganter Engländer bei ihr auftaucht, weil sie ihn auf einer Dating-Plattform für Senioren angeschrieben hat. Da Gertrud sich an nichts dergleichen erinnern kann, möchte sie nur noch eins: ihr möglichst selbstbestimmtes Ende, bevor sie auf der Demenzstation landet.
Die Familie hat keine Ahnung von Gertruds finalem Vorhaben. Doch alle – Tochter, Enkel und sogar Urenkelin – glauben besser zu wissen, was für Gertruds Zukunft richtig ist. Und als sich der Sterbehelfer Balz in Gertruds Lieblingsenkelin Meret verliebt, während der englische Verehrer ihr weiter den Hof macht, muss Gertrud einmal mehr ganz eigene Wege gehen…

Produktion: Langfilm, Regie: Rolf und Elia Lyssy Kamera: Elia Lyssy, Cast: Monica Gubser, Delia Mayer, Suly Röthlisberger, Michael Rutman, Peter Jecklin, Daniel Bil, Anikó Donáth, Stella Mayer

Trailer
Flitzer
Encordés
Lasst die Alten sterben
Tiere
Goliath
Das Kongo Tribunal
Blue My Mind
Die Letzte Pointe
Locations
Vielfalt ganz kompakt

Überzeugen Sie sich gleich selbst von der Vielseitigkeit unserer Locations: malerische Altstädte, urbanes Grossstadtfeeling, gutbürgerliches, shabby chic, romantische Ecken oder so richtig heruntergekommene Vorstadtidylle; unser Guide bietet das gesamte Repertoire.<

Presse

Die Branche sollte von den Behörden als Industrie behandelt werden.